The Green Tiny House

THE GREEN TINY HOUSE | THE CRISIS OF CORONA AND DEPENDENCE

[ THE CRISIS OF CORONA | DEPENDENCE ]

When I started dealing with the subject “Tiny House”, my biggest impulse was to become more independent. Because I saw the incredibly narrow connection between the undisturbed functioning of our economic system and my full table as well as a roof over my head. Disturbances in the gears of this system influence intensely, deeper and faster my life the more my needs by this must be covered. The high the dependence my existence gets the faster in spining. In addition, the extreme fragility of the whole economic system has always been perceptible – the banking crisis, the 11th of September and now the Corona Virus whom a never been there domino effect released. A high dependence to a fragile system produces a high risk to go down in the whirlpool of a disaster as we just experience.

Thus thoughts carry me always around a dependence redemption with which I can move step by step further from the undergrowth of economic dependence. The beginning is made and I have a paid in full house which I can transport from A to B. In a tiny garden I have started to grow fruit and vegetables to learn step by step everything what is necessary for a self-sufficiency . The next steps already wait, because the aim has become clearer and more urgent just on the topical crisis – more independence and thereby more stability and crisis stability.

—-

Als ich anfing, mich mit dem Thema “Tiny House” zu befassen, war mein größter Antrieb unabhängiger zu werden. Denn ich bemerkte die unglaublich enge Verbindung zwischen dem störungsfreien Funktionieren unseres Wirtschaftssystems und meinem gedeckten Tisch sowie einem Dach über meinem Kopf. Störungen in den Getrieben dieses Systems beeinflussen umso intensiver, tiefer und schneller mein Leben je mehr meine Bedürfnisse durch dieses gedeckt werden müssen. Je höher die Abhängigkeit desto schneller gerät meine Existenz in Trudeln. Darüber hinaus ist die extreme Fragilität des ganzen Wirtschaftssystems schon immer spürbar gewesen – die Bankenkrise, der 11. September und nun das Corona Virus, das ein nie dagewesenen Dominoeffekt auslöste. Eine hohe Abhängigkeit zu einem fragilen System produziert ein hohes Risiko im Strudel einer Katastrophe, wie wir sie gerade erleben, unterzugehen.

So tragen mich seit jeher Gedanken um eine Abhängigkeitsrücknahme, mit der ich mich Schritt für Schritt weiter aus dem Gestrüpp wirtschaftlicher Abhängigkeiten bewegen kann. Der Anfang ist gemacht und ich habe ein abbezahltes Haus, das ich von A nach B transportieren kann. In einem kleinen Garten habe ich angefangen Obst und Gemüse anzubauen, um nach und nach alles zu erlernen, was für eine Selbstversorgung notwendig ist. Die nächsten Schritte warten schon, denn das Ziel ist gerade aufgrund der aktuellen Krise noch viel deutlicher und dringlicher geworden – mehr Unabhängigkeit und dadurch mehr Stabilität und Krisensicherheit.

ARTIKEL

SOCIAL DISTANCE
REDEMPTION OF DEPENDENCE

Weiter Beitrag

© 2020 The Green Tiny House

Thema von Anders Norén